Mit dem Entwurf des EU-Lieferkettengesetzes, den die Europäische Kommission im Februar 2022 vorstellte, wird die vielerorts diskutierte und international relevante Thematik auf politischer Ebene bestärkt. Es wird in Richtung einer sozialen sowie umweltbezogenen Entwicklung gedrängt.

Einen differenzierten Blick werfen wir in unserer Vereinsarbeit auf die Baubranche. Beauftragt ist natureplus mit dem Forschungsprojekt Nachhaltigkeit Lieferkette Bau, welches durch das Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Programm ZUKUNFT BAU gefördert wird. Ziel ist es, Standards der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit in unterschiedlichen Produktkategorien des Bauwesens über die Lieferkette hinweg zu entwickeln. Anforderungen an die verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung im Bauwesen sollen definiert und mittels Deklarationstool transparent gemacht werden. Einen Projektüberblick finden Sie auf unserer Webseite www.natureplus.org unter den Punkten Netzwerk und Forschung.

Im Rahmen des Projektes veranstalten wir vier Konferenzen mit relevanten nationalen sowie internationalen Akteur*innen und stellen eine ergiebige Plattform zu Austausch, Wissensgenerierung und Wissenstransfer bereit. Die Themenfelder umfassen v.a. Zertifizierungssysteme, Kriterienerfüllung, Risikomaterialien, Lieferkettengesetze, CSR-Berichte, die Umsetzung in der Industrie und Datenbanken. Hieraus können alle Mitwirkenden einen Mehrwert an Informationen, facettenreichen Perspektiven und für die eigene Arbeit gewinnen.

Kontakt: Bei Rückfragen ist unsere Fachreferentin Maria Renner gern ansprechbar: renner@natureplus.org, +49(0)6223 866017 21.

 

Mitmachen: Im Folgenden können sich interessierte und im Themenbereich Lieferkette aktive Stakeholder für die anstehenden Konferenzen anmelden:

1. Akteur*innenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau „Zertifizierungssysteme für Nachhaltigkeit und Transparenz in der Lieferkette“
Montag, 23. Mai 2022: 14:00-17:00 CEST +
1. Akteur*innenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau „Zertifizierungssysteme für Nachhaltigkeit und Transparenz in der Lieferkette“-
2. Akteur*innenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau "Lieferketten im Bausektor: Staatliche Regelungen und Instrumente"
Montag, 11. Juli 2022: 14:00-17:00 CEST +
2. Akteur*innenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau "Lieferketten im Bausektor: Staatliche Regelungen und Instrumente"-
3. Akteur*nnenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau "Datenbankgestützte Systeme zur Transparenz in der Lieferkette"
Montag, 05. Dezember 2022: 14:00-17:00 CET +
3. Akteur*innenkonferenz Nachhaltigkeit Lieferkette Bau "Datenbankgestützte Systeme zur Transparenz in der Lieferkette"-
4. Research Project Meeting "Supply Chain in the Construction Sector: CSR and Industry Reporting"
Monday, 16th January 2023: 14:00-17:00 CET, Englisch +
4. Research Project Meeting "Supply Chain in the Construction Sector: CSR and Industry Reporting"-

 

 

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Auftrag des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen aus Mitteln der Zukunft Bau Forschungsförderung.

 

 

Newsletter abonnieren

Führende Umweltorganisationen und die Gewerkschaft IGBCE legen gemeinsames Maßnahmenpaket vor, um mit massiven Investitionen von 100 Milliarden Euro...

Weiterlesen

Der Deutsche Bundesrat kommentiert den Vorschlag der EU-Kommission für eine neue Bauproduktenverordnung (CPR - Construction Products Regulation)...

Weiterlesen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) konnte auf ihrem Gebäudetag die Klimaschutzziele im Gebäudebereich wieder zum Thema machen und neue Lösungsansätze...

Weiterlesen

Neuer Forschungsbericht untersuchte wissenschaftlich die Auswirkungen einer verstärkten Substitution konventioneller Neubauten durch Holzbauten auf...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT